Wie können Sie sich auf das Beratungsgespräch vorbereiten?

Gerne möchten wir Ihnen die folgenden Fragen vorbereitend mit an die Hand geben, damit wir zusammen optimal in das Beratungsgespräch starten können.

Wann sollte die Beratung stattfinden?

Am günstigsten ist es, wenn die Beratung schon in der Planungsphase zu Ihrem Vorhaben stattfindet. Hier lassen sich beispielsweise Fragen zur Datenerhebung klären, die die spätere Auswertung vereinfachen oder erst ermöglichen.

Was sollten Sie zur Beratung mitbringen?

Natürlich sollten Sie ihre speziellen Fragestellungen, die mit der Untersuchung beantwortet werden sollen, formulieren:

  • Wo besteht Ihr Beratungsbedarf? Was wollen Sie herausfinden?
  • Welche Fragestellungen wollen Sie primär untersuchen, welches sind nur sekundäre Fragen?
  • Was sind dabei die entsprechenden Zielvariablen? Welche Einflussvariablen gibt es?
  • Wurden bereits Ausarbeitungen zur Datenerhebung gemacht und falls ja, in welcher Form liegen die Daten vor? Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Hinweise zur Datenaufbereitung/-formatierung.

Natürlich ist eine Beratung immer indivduell. Gegebenenfalls sollten Sie jedoch insbesondere bei einer Beratung in der Planungsphase Angaben zum Aufbau des Versuchs, Messbereiche, maximaler Stichprobengröße oder maximalen Kosten machen können. Ebenfalls von Interesse ist die Genauigkeit mit der Ihre Fragestellung beantwortet werden soll. Besitzen Sie bereits Daten oder Ergebnisse aus vorherigen Untersuchungen, können diese ebenfalls hilfreich bei der Planung der Untersuchung sein.

Für die Auswertung wichtig sind, neben den Daten selbst, unter anderem gegebenfalls Studienpläne, Protokolle oder ein Codeplan.

Wie sollte ich den Datensatz aufbereiten?

  • Zur computergestützeten Analyse der Daten müssen die Daten in geeigneter Formatierung zur Verfügung stehen. Sollten Sie zum Beispiel über JMP oder SPSS verfügen, so empfehlen wir Ihnen diese zur Eingabe und zum Speichern der Daten zu verwenden. Alternativ können Sie die Daten auch in von Microsoft Excel verwendeter Form (*.xls) oder im ASCII-Format (*.txt) mit Spaltentrennung durch Tabulator ("tab delimited") speichern.
  • Jedes Merkmal (jede Variable) ist in einer gesonderten Spalte aufzuführen und mit einem Namen zu versehen. Der Name des Merkmals steht im Kopf bzw. in der ersten Zeile der Spalte und die Beobachtungen in den folgenden Zeilen.
  • Für die Bezeichnung der Merkmale sind nicht mehr als eine Zeile zu verwenden. 
  • Verschiedene Merkmale oder Messwiederholungen sind durch unterschiedliche Namen zu kennzeichnen.
  • Bitte schreiben Sie keine Kommentare, Erläuterungen oder eigene Berechnungen in die Tabelle selbst.
  • Gleiche Merkmalsausprägungen sind immer gleich zu kodieren. Dabei ist zur Kodierung nominaler Merkmale die Verwendung von Zeichen oder Zeichenketten empfehlenswert.
  • Bei fehlenden Werten sind die entsprechenden Zellen (Felder) leer zu lassen (kein Eintrag).
  • Leerzeichen sind zu vermeiden.
  • Ein Beispiel finden Sie hier: 

Beispiel

Letzte Änderung: 18.04.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: